Pilgern im Pott

Sie sind hier:   Startseite > Pilgern im Pott
RSS-FEED   RSS-FEED abonnieren

Pilgern im Pott

Ruhr 2010 – Neue spirituelle Impulse für den Alltag – „Pilgern im Pott“ wird zentraler, kultureller Beitrag
Das blaue Band der Emscher verbindet 23 evangelische Gemeinden zwischen Dinslaken und Holzwickede, die ihre Gotteshäuser 2010 als Pilgerkirchen empfehlen. Die Initiatoren und Vertreter aus den Gemeinden präsentierten das Projekt am Mittwoch in Dortmund.


(openPR) – Hape Kerkeling hat mit seinem Überraschungs-Bestseller „Ich bin dann mal weg“ ein neues Pilger-Fieber ausgelöst. Das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e. V. hat die neu entfachte Sehnsucht nach Besinnung umgesetzt in ein eigenes Erfolgsprogramm „Pilgern im Pott“. Mehrere Veranstaltungen in den Jahren 2008 und 2009 sind aus unserer Sicht aber nur ein Anfang. Im Kulturhauptstadt-Jahr „Ruhr 2010“ wird das „Pilgern im Pott“ unser zentraler, kultureller Beitrag.

Pilgerroute von Dinslaken bis Holzwickede – der Sonne entgegen

Eine lückenlose Pilgerroute von Dinslaken nach Holzwickede, von West nach Ost – ganz bewusst der Sonne entgegen – wird ausgearbeitet. Als Orientierung dient der Lauf der Emscher. 23 Gemeinden – nördlich und südlich des Gewässers gelegen – beteiligen sich. Ihre Gotteshäuser dienen als Anlauf- und Zielpunkte, die in ca. zehn überschaubaren Tagesetappen von 15 bis 20 Kilometern Länge erreicht werden können. Es wird jedoch ganz bewusst nicht der Pilgerweg ausgeschildert, sondern es wird ein Weg anhand von Kartenmaterial nachvollziehbar sein. Denn Pilgern heißt auch Orientierung suchen – auf dem Weg ebenso wie im richtigen Leben.


Sakrale Räume als Teil des kulturellen Erbes erleben

Evangelische Kirchen in Westfalen und im Rheinland entlang der Pilgerroute sind mit dem Signet „Verlässlich geöffnete Kirche“ oder dem Banner „Offene Kirche“ gekennzeichnet. Für die Pilgernden sind sie Orte neuer, spiritueller Impulse. Die Schätze dieser evangelischen Kirchen im Ruhrgebiet gaben ursprünglich den Anstoß, das Pilgerprojekt ins Leben zu rufen.

Gemeinden benennen AnsprechpartnerInnen

Die Gemeinden am Rande der Route benennen AnsprechpartnerInnen für Pilgernde. Sie empfangen Pilgernde, erläutern die Besonderheiten der Sakralräume und der Gemeinde und können Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten empfehlen. Die Gemeinden zeigen damit ihre Offenheit und Gastfreundschaft.


Pilgerführer erscheint zur Frankfurter Buchmesse

Ein praktischer Pilgerführer erscheint zur Frankfurter Buchmesse 2009. Er enthält Wegbeschreibungen, Kartenmaterial, Informationen zu den Kirchen und Kirchengemeinden und auch Hinweise auf Sehenswürdigkeiten am Rande der Route. Er kann sowohl von Einzelpersonen genutzt werden als auch als Leitfaden für Gruppen. Der Pilgerführer wird zum Preis von etwa zehn Euro im Buchhandel erhältlich sein. Im Anhang soll er auch spirituelle Nahrung für unterwegs enthalten in Form von Impulsen, Meditationen und Gebeten.

Ein Internet-Auftritt bündelt Informationen und ermöglicht Austausch

Ein Internet-Auftritt wird alle Informationen bündeln und interaktiv einen Erfahrungsaustausch von Pilgernden und falls nötig auch eine Aktualisierung von Informationen ermöglichen. Suchende finden hier Anregungen, Eindrücke können miteinander geteilt werden.

Evangelisches Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e. V.
Olpe 35
44135 Dortmund
Tel: 0231-540940
www.ebwwest.de

Pressekontakt:
Pressebüro Mechthild vom Büchel
Tel. 0231-6901041
Fax: 0231-6901042
E-Mail:

Das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. ist eine vom Land anerkannte Einrichtung der Weiterbildung, zertifiziert nach dem Gütesiegel Weiterbildung, eine Organisation mit 22 regionalen Bildungseinrichtungen und -anbietern, 9 -werken und zwei Tagungshäusern.



Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben